Florentiner Fruchtkrokant

Die kleinen Energiespender, die auch jedes Müsli morgens aufpeppen, sind perfekt um die "Nie alle"  Dose - in der sich immer etwas Süßes findet - aufzufüllen. Aprikosen, Pflaumen, Datteln & Co werden ganz klein geschnitten und verwandeln sich eins, zwei, drei in ein Florentiner Fruchtkrokant. Das Konfekt ist gut vier Wochen haltbar und ein Hochgenuss zum Espresso oder Tee.

 

Florentiner Fruchtkrokant

500g Trockenfrüchte (z.B. Pflaumen, Datteln, Aprikosen, Cranberries, Rosinen, Feigen, etc.)

1/4l Wasser

1/4l Zitronensaft aus der Flasche

300g gehackte Nüsse ( z.B. Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse)

200g Puderzucker

100ml Sahne

Evtl. gehakte Pistazien als Topping / Dekoration

200g dunkle Schokolade

 

Alle Trockenfrüchte fein hacken und über Nacht mit Wasser & Zitroensaft bedeckt einweichen lassen. Am nächsten Tag den Puderzucker in der Pfanne karamelisieren und mit den gehackten Nüssen mischen und kurz rösten. Dann mit Sahne ablöschen, vom Herd nehmen und kräftig rühren, damit die Masse homogen wird. Die Trockenfrüchte untermischen und die Konfektmasse auf einem Backpapier, am besten im Backrahmen 20 x20 cm ausstreichen. Mit gehakten Pistazien garnieren und vollständig abkühlen lassen. Zum Schluss das Fruchtkrokant aus dem Rahmen lösen, in kleine Quadrate schneiden und die Hälfte des Würfels in dunkle Schokolade ( im Wasserbad aufgelöst ) tauchen.

Gutes Gelingen, herzlichst Ihre Sonja Barth

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.