Haddu Möhrchen ? Ostermarmelade

Karotten und Orangen sind eine sehr feine Kombination: eine herb süße, säuerliche Mischung. Da Erdbeeren und Rhabarber noch nicht Saison haben, ist diese Marmelade für mich ein herrliches Ostermitbringsel für Freunde & Familie. Ostereier gibt's in der Regel eh zuviele. Und mit diesem Rezept freuen Sie sich auch nach dem Osterfest auf's Frühstück - mit einem frischen Brot ein Hochgenuss :

Für drei Gläser (à 250 ml)

Zutaten
400 g Karotten
750 ml Orangensaft
500 g Gelierzucker
1 Zweig Rosmarin

Zubereitung
Karotten schälen und fein reiben. Mit Orangensaft mischen
und aufkochen, Gelierzucker dazugeben und alles mindestens
5 Minuten unter Rühren kochen lassen.
Rosmarinnadeln fein hacken und unter die Marmelade rühren.
In sterile Twist-off-Gläser füllen und sofort verschließen. Gläser
5 Minuten auf den Kopf stellen und anschließend auskühlen
lassen.


Tipp
Machen Sie unbedingt die Gelierprobe, ehe Sie die Rosmarinnadeln
unterrühren. Sollte die Marmelade zu flüssig sein, kochen
Sie sie noch einige Minuten. Geben Sie den Rosmarin erst nach
Abschluss der Kochzeit dazu.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.